Kapitän an Logbuch, Tag 891 auf See, Eintrag 317: Mal wieder gab es auf hoher See nichts außer rauen Wind und meterhohen Wellen die am Bug gebrochen sind. Wir hatten mal wieder kein richtiges Ziel und ließen uns vom Gefühl lenken… Die Natur tat ihr übriges und so kamen wir geradewegs auf eine palmenreiche Karibikinsel zugeschippert.

steuerrad

Am Strand schon gut erkennbar fanden wir ein kleines malerisches Dorf, das durch die Sonne in allen erdenklichen Farben schimmerte. Kaum angekommen lockte uns eine feine Dame zu einem Stand mit Hütchenspiel. Wir grübelten lange und kraulten unsere Seemansbärte um dem trickreichen Spiel zu folgen. Aber ihr kennt ja euren Kapitän… Er hat das ein oder andere Ass im Ärmel und schon vieles Erlebt. So war auch dieses Rätsel lösbar und wir gewannen eine goldene Nuss…

steuerrad

WANNWASWOINFO

steuerrad

.

aehm

wave.techno.ambient.drone.noise.glitch.oldschool.industrial.idm.breakcore
.

aehm

He has been influenced by numerous genres over the years - especially in dark ambient, oldschool noise/industrial, dark techno, breakcore, glitch, idm as well different wave varieties and hardcore/post-punk. CLICK FOR MORE


aehm


Marco ist mit dem Herzen tief verwurzelt in der aufstrebenden Station Endlos aus Halle und veranstaltet im Rahmen der White Circles sowie Verluste etablierte Partyreihen in Leipzig, welche unter anderem im Institut für Zukunft eine Heimat gefunden haben. Darüber hinaus lebt er durch beständige Kooperationen mit befreundeten BookingAgenturen und Crews seine Liebe zur Musik in voller Bandbreite aus.

In seine Produktionen fließen stets eigens aufgenommene Field-Recordings sowie Samples aus verschiedensten Soundtüfteleien im Rahmen des Circuit Bending ein. Im Fokus steht hier stets eine Veröffentlichung auf Vinyl bzw Tape oder live Performance. Inzwischen reihen sich auch digitale Releases in das kreative Schaffenswerk, eines davon konnte sich innerhalb der weltweiten Beatport Top30 Minimal Charts platzieren.

After a long process of self-discovery in terms of electronic and guitar based music, Marco garnered much experience in the areas of sound structuring and producing. He has been influenced by numerous genres over the years – especially in dark ambient, oldschool noise/industrial, dark techno, breakcore, glitch, idm as well different wave varieties and hardcore/post-punk.

Field recordings have always been an important part of his own work – you will notice this while carefully listening to each release – as well as the prospects of virtually endless possibilities while dealing with the contingencies of circuit bending and use of analogue synthesizers. He is into data bending – known for his quite sinister ways of transforming available source material. He is also a strong advocate of ephemerality, due to the fact that it reflects all of those things that surround and influence him every day. That being said, it is not only about hacking electronic gadgets or soldering his own synthesizers as being used as a medium or tool, it is actually more about the aesthetic and creative way to find and use sounds for both live performances and producing his music.

When he is not working on his own projects, he is playing keys in a post rock band. Marco is a resident and promoter of several parties in his local music scene for many years. besides this, he is a contributing editor at post-punk.com and other related magazines spreading reviews for both online and offline audiences.

.

albi bæk

Klackern.Klickern.Rauschen
.

albi bæk

Klackern, Klickern, Zischen, Rauschen, Spiralen, Spulen, Pulsieren. Experimentelle Elemente schlagen verspielte Wellen. Die dich durchfluten. Und dich auf eine Reise schicken, in der es sich gilt zu verlieren. Und immer getreu dem Motto „I´ll be back“
CLICK FOR MORE


albi bæk


albì bæk bedient sich gerne eindringlicher, psychedelischer und experimenteller Klangelemente. Er versucht seinen Zuhörer auf eine Reise zu schicken, lädt ihn ein sich dabei völlig loszulösen, ganz und gar in seiner Musik fallen zu lassen und sich darin zu verlieren.

Mit seiner erzählerischen Herangehensweise, möchte er in den Köpfen der Konsumenten lebendige Bilder erschaffen und den Zuhörer nicht nur physisch in Bewegung versetzen, sondern es ihm ermöglichen die Musik auch geistig zu durchleben.

Musikalische Einflüsse wie Hip Hop, Funk- und Soul, als auch nicht-westliche Musikformen spiegeln sich auch in seinem Sound-Bild wider. Dabei legt er sich nicht auf ein spezielles Genre fest, sondern bedient sich vielmehr verschiedener Formen wie u.a. dem Techno, Minimal und auch Electronica, würde sich aber generell dem technoiden Raum zuordnen.

Sein eigenes Musik-Projekt entwickelte sich aus einer langjährigen musikalischen Symbiose und Freundschaft mit seinem Companion mibo. Zusammen gründeten sie das bis heute bestehende Parallel-Projekt Ot kɥiˈzin, welches es beiden ermöglicht sich im Gemeinsamen und eigenen Genres auszutoben.

Während dieser Entwicklungsphase lernte albì bæk die Gründer und Visionäre der Station Endlos kennen und verliebte sich sofort in deren Schaffen, Ideenreichtum und die daraus entstandene Sache. Es ließ nicht lange auf sich warten und er schloss sich dieser Gemeinschaft an und zählt bis heute zu dem Endlos-Resident-Geschwader.

.

æmsel & krepel

aka Casimir von Oettingen b2b Electronic Elephant
.

æmsel & krepel

Downtempo - Housig - Fluffig - Knackig - was für die Mädels // Hüftschwunggedöhns mit Schweissgarantie! *digger ey... Da fragt man sich wer hier æmsel und wer krepel ist... CLICK FOR MORE


æmsel & krepel


Das Projekt Aemsel & Krepel war nicht geplant, der Zusammenschluss von Casimir von Oettingen und Electronic Elephant hat sich eher spontan ergeben: „Wir kennen uns schon länger und sind beide gebürtige Hallenser – und ein b2b-Set war schon lange geplant!“ Und da kam die Veranstaltung Bordel Des Arts in der Wilden Renate zum perfekten Zeitpunkt. „Wir haben das erste Mal im Oktober 2015 dort gespielt und einfach unsere Playtimes zusammengelegt“.

Downtempo – Housig – Fluffig – Knackig – was für die Mädels // Hüftschwunggedöhns mit Schweissgarantie!

digger ey…

.

casimir von oettingen

zwischen knackigen, melodischen Deep House Tracks und treibendem Techno
.

casimir von oettingen

Nein, nicht OettingeR! - OettingeN - heisst der Lockenkopp! Die Sets von Casimir variieren zwischen knackigen, melodischen Deep House Tracks und treibenden - gerne etwas langsamer gepitchten - Techno Nummern. CLICK FOR MORE


casimir von oettingen


Nein, nicht OettingeR! – OettingeN – heisst der Lockenkopp! Mit Vornamen – Casimir. Und das „von“ hat sich immer erfolgreich dazwischen gequetscht. Der Junge kommt aus Halle Saale und lebt seit 2013 in Berlin. Hätte er nicht schon immer Musik gemacht und aufgelegt, gar ein kleines Label namens „Make Scents Audio“ gegründet – und bei zwei Clubs mit gewirkt, wäre aus ihm vielleicht ein Klempner, Anwalt – oder sonst irgend son Wirsing geworden! Nein, der Junge hat sich schon vor etlichen Jahren ganz der Musik gewidmet und ist schon seit einer ganzen Weile in der elektronischen Nachtszene unterwegs.

Die Sets von Casimir variieren zwischen knackigen, melodischen Deep House Tracks und treibenden – gerne etwas langsamer gepitchten – Techno Nummern.

Ein Club in Halle Saale – die „Station Endlos“, sowie auch ein Club in Berlin – der „Jonny Knüppel“, zählen Casimir von Oettingen zu einen ihrer Residents. Neben „JANEIN“, „von Statten“, „Multimo“, „René Pieux“, „albì bæk“ und „Mike Boost“ (Residents der Station Endlos) hat er auch ein B2B Project mit dem ebenfalls residierenden „Electronic Elephant“. Zusammen spielen sie unter dem Namen „Ӕmsel & Krepel“ und sind ausserdem festes Mitglied der „Bordel Des Arts“ Familie in Berlin.

Neben mehreren Auslandsgigs, wie beispielweise der Türkei, Israel, Spanien oder auch Thailand, spielt er hauptsächlich in Berlin, Hamburg oder Halle Saale.

Zwischen den Wochenenden verbringt Casi eine Menge Zeit in seinem Tonstudio und produziert seit ca. 2010 seine eigenen Tracks die auf Labels wie Acker Records, Hommage, Aromamusic und anderen released werden.

Zusammen mit der „Endlos“-Crew verbringt er seit 2014 den Sommer grösstenteils auf Festivals wie z.B. dem Feel, dem Artlake oder auch dem 3000°. Womöglich gewöhnt er sich diesen Lebensstil nicht ganz so schnell wieder ab! Wieso auch…?!

.

electronic elephant

abwechslungsreiche Sets, von Tech- über Deep House bis Techno
.

electronic elephant

In der mittlerweile weit über hallenser Stadtgrenzen hinaus bekannten Station Endlos fand er schließlich seinen Heimathafen. Seit ihrer Gründung im Jahr 2014 ist er als Resident – neben unter anderem Casimir von Oettingen und JANEIN – von Anfang an dabei. CLICK FOR MORE


electronic elephant


Geboren und aufgewachsen in Halle an der Saale, hat Electronic Elephant früh seine Leidenschaft für die elektronische Musik entdeckt. Als er im Alter von 15 Jahren anfing aufzulegen, merkte er schnell, dass ihm die Tanzfläche von der anderen Seite des DJ Pults noch besser gefällt. Drei Jahre und einige private Partys später, legte er das erste Mal im Club auf.

In der mittlerweile weit über hallenser Stadtgrenzen hinaus bekannten Station Endlos fand er schließlich seinen Heimathafen. Seit ihrer Gründung im Jahr 2014 ist er als Resident – neben unter anderem Casimir von Oettingen und JANEIN – von Anfang an dabei. Gemeinsam bespielten sie unzählige Male den hauseigenen Club in Halle, sowie diverse Festivals und Clubs in Deutschland.

Wie das nun einmal immer so ist, zieht es jeden DJ – gewollt oder ungewollt – irgendwann nach Berlin. Auch Electronic Elephant konnte dem Sog nicht widerstehen. Mit seinen abwechslungsreichen Sets, die von Tech- über Deep House bis Techno eine große stilistische Bandbreite abdecken, konnte er dort schnell Fuß fassen.

So ist er in letzter Zeit überwiegend in der Hauptstadt anzutreffen – seit Anfang 2016 auch als Resident der Veranstaltungsreihen ‚Bordel des Arts’ im Salon zur Wilden Renate, sowie ‚YES!’ im Watergate. Auf einer dieser Partys entstand im Herbst 2015 das Duo Aemsel & Krepel. Was damals als spontane Idee entstand, hat sich seitdem zu einer festen Kooperation entwickelt. Mittlerweile sind die beiden gebürtigen Hallenser in regelmäßigen Abständen gemeinsam hinter dem DJ Pult zu sehen und hören.

.

janein

düster.tief.treibend
.

janein

JANEIN steht für düsteren, tiefen und ungleich treibenden Sound, irgendwo zwischen Techno und Electronica. Seine Inspirationen zieht er aus seinem alltäglichen Leben, erfahrenen Gefühlen und einer Bandbreite von Emotionen die ihn und seine Umwelt mit einschließen. CLICK FOR MORE


JANEIN


JANEIN steht für einen düsteren tiefen und ungleich treibenden Sound, irgendwo zwischen Techno und Electronica. Seine Inspirationen der Elektronischen Musik ziehen sich aus seinem alltäglichen Leben, erfahrenen Gefühlen und einer Bandbreite von Emotionen die ihn und seine Umwelt mit einschließen. // Musik aus der Station Endlos.

Ohne Pause ist er durch die Welt gereist: Frankreich, Portugal, Türkei, Neuseeland, Berlin, Leipzig – um nur ein paar seiner letzten Stationen zu nennen. In JANEIN’s Sets und Produktionen spürt man die Energie und Kraft, die er auf eben diesen Reisen aufgesogen und eingesammelt hat. Druckvoll erzählte er diese Geschichten, die auch das Gefühl für den Moment nicht missen lassen.

.

multimo

deep dance music – funky straight beat
.

multimo

Vom Hiphop über Reggae hin zum Drum’n Bass und damit zur elektronischen Musik - House, Techno und ab und zu auch mal eine Discoplatte zwischendurch. Je nach Tageszeit und Wetterlage entweder verspielt und entspannt oder eher knackig und rhythmusbetont. CLICK FOR MORE


multimo


Der musikalische Werdegang von Multimo begann im Alter von 11 Jahren als er anfing Schlagzeug zu lernen. Durch sein Talent getrieben, erkundete er schon bald mit diversen Bands die dunkelsten Ecken der Coverbandszene im suburbanen SachsenAnhalt. Als der kommerzielle Erfolg aber wider Erwarten ausblieb, sattelte er um und begann sich in der hohen Kunst des Plattenlegens zu üben. Ein gebrauchter Rack-CDSpieler

und das billigste Paar riemengetriebener Plattenspieler wurden angeschafft und schon bald nahm er seine ersten Mixtapes auf.

Sein sich ständig wandelnder Geschmack führte ihn dabei vom Hiphop über Reggae hin zum Drum’n Bass und damit zur elektronischen Musik. Ein Besuch auf dem FusionFestival im Jahr 2007 zog ihn dann endgültig in ihren Bann und er konnte sich endlich stilmäßig festlegen. Seitdem spielt er House, Techno und auch ab und zu mal eine Discoplatte zwischendurch. Je nach Tageszeit und Wetterlage entweder verspielt und entspannt oder eher knackig und rhythmusbetont.

Mit der Station Endlos hat er nun endlich auch einen Heimathafen gefunden, in dem er sich musikalisch und menschlich wohl fühlt und seiner Kreativität freien Lauf lassen kann.

.

pablo gucci

Hollywood House
.

pablo gucci

Ein Mann - ein Ohr. Was den beiden besonders gefällt sind Klänge, Melodien und ein harter Bass, weil er im Ohr so schön kribbelt. Und so machen die beiden überall auf ihrer Reise halt, wo Menschen ein freundliches Ohr wie Pablo haben und das Kribbeln mögen. CLICK FOR MORE


pablo gucci


Nur mit einem Paddelboot auf die Reise geschickt erreichte Pablo Gucci mit gerade Mal siebeneinhalb Jahren die Ufer der neuen Welt. Als er aus den Brettern seines an den Klippen zerschellten Bootes eine Unterkunft bauen wollte, schlug ein Blitz nicht unweit neben ihm ein. Pablo kam mit einem Schreck davon, doch verlor leider das rechte Ohr. Früh merkte der Junge, welch ein Potential in nur einem Ohr steckte und fing voller Tatendrang an, die Welt zu erkunden. Auf seiner Reise lernte er viel über das Leben, die Menschen und sich selbst. Pablo gefielen viele Menschen nicht, weil Ihnen nicht gefiel, dass er nur noch ein Ohr hatte. Also zog sich der junge Mann zurück, in eine Welt in der es nur noch sich und das Ohr gab. Was den beiden besonders gefiel in dieser, ihrer Welt waren Klänge, Melodien und ein harter Bass, weil er im Ohr so schön kribbelt. Und so machen die beiden überall auf ihrer Reise halt, wo Menschen ein freundliches Ohr wie Pablo haben und das Kribbeln mögen.

Leap in time – a sunny day in Los Angeles, California. Nearly dead silence at Lankershim blvd. Nearly. In between twittering birds an offbeat groove blazes his trail through the trailers of Valley Village Mobile Home Park right next to Lankershim blvd. Music from the inside of an unremarkable but dirty and junked trailer is breaking natures peace. Moving hihats through Venetian blinds. Squarely Synths let raise the roof.

Within the trailer a grumpy, middle-aged dude is getting boozed while yelling at three little boys. Simultane spitting and speaking, this bearded bastard is teaching the kids how to play his music. Pablo is in a good mood today – ‚Hollywood House‘ was born..

.

von Statten

elektronische Tanzmusik
.

pascal von wegen

elektronische Tanzmusik CLICK FOR MORE


pascal von Wegen + Hannes Hesse = von Statten


elektronische Tanzmusik

.

rené pieux

kräftig.rumpelnd.technoid
.

rené pieux

Musikalisch beeinflusst durch Größen wie „Move D“ resultiert sein Sound in einer Symbiose zwischen kräftigem Deephouse und einer rumpelnden, technoiden Grundstruktur. CLICK FOR MORE


pablo gucci


Vor fünf Jahren hat er mit der Suche nach seinem Sound begonnen und schon ein gutes Stückchen hinter sich gebracht. Nach den ursprünglichen Einflüssen zwischen Hip Hop und Soul, fand er schnell den Weg durch das Berliner Technogetümmel hinter das DJPult und konnte mittlerweile national sowie international für Aufsehen sorgen. So hat er zum Beispiel schon in Hanoi/Vietnam, Indonesien oder zuletzt in Leipzig die Elipamanoke bespielt.

Musikalisch beeinflusst durch Größen wie „Move D“ begann die Vorarbeit der Clubszene der Hauptstadt zu fruchten und resultierte in einer Symbiose zwischen kräftigem Deephouse und einer rumpelnden, technoiden Grundstruktur. In etwa so würde man es heute nennen, wenn der gebürtige Potsdamer alias „René Pieux“ die Teller dreht. Tüchtig und wacker arbeitete er an seinem Sound, wodurch er zur „Station Endlos“ fand, welche nun schon seit einem Jahr Plattform und kreativer Freiraum für den eifrigen Discjockey ist.

steuerrad

Hohe Wellen schlagen gegen den Bug der MS Endlos… wieder mal volle Fahrt auf den Weiten der Ozeane. Kurs ganz klar ins Nirgendwo aber mit großen Erwartungen auf neue Schätze. Es war ja klar das es nicht lange dauert, bis der Kapitän und seine Crew neue Abenteuer erleben. Und schon passiert es und kommt hörbar immer näher…. Es scheint, als ob es auf Tauchstation gehen sollte! Ein ganz leises Geräusch kommt aus der Tiefe immer näher und wir starten unseren Suchscheinwerfer! Alle sind gespannt und schauen auf den schwenkenden Lichtkegel der durch die Meerestiefe läuft. Tausende Fische, Korallen, Seemonster, Schiffswracke und sogar Loch Ness sind zu sehen. Doch nichts was dem Geräusch nahe kommt. Aber was ist das, es funkelt aus der Ferne wie ein Diamant … wir nähern uns aufgeregt und können das Geräusch nun deutlich Hören…. eine Goldene Spieluhr die tickt und es macht Click | Click | Click | Click | Click | Click

steuerrad

Fields marked with an * are required